Laienschießen der Feuerwehr

Am vergagnenen Freitag, 3. März, fand zum bereits 28. Mal das Schießen der Feuerwehr Erolzheim statt. Insgesamt 45 Schützen kamen der Einladung nach, um einen  neuen Schützenkönig zu finden. Die Jugendfeuerwehr war mit 18 Jugendlichen den Wettstreit um den Sieger angegangen. 

Vom Schützenverein Kirchberg wurden wir wieder bestens versorgt und von der Standaufsicht erhielt mancher noch den vielleicht entscheidenden Tipp, um dann schlussendlich doch ins Schwarze zu treffen. 

Um kurz nach 22 Uhr war die Spannung dann riesig. Organisator Daniel Kirchenmaier rief zur Siegerehrung auf. Er bedankte sich bei den Schützen aus Kirchberg für die tolle Gastfreundschaft und den Kameradinnen und Kameraden für die rege Teilnahme. Nun war aber der Augenblick gekommen, die Katze aus dem Sack zu lassen:

Bei der Jugend konnte sich Tobias Rapp denkbar knapp mit 58 Ringen vor seinem Bruder Jannic mit ebenfalls 58 Ringen durchsetzen. Den 3. Platz sicherte sich Niklas Burde mit 42 Ringen.

Bei den Aktiven wurden insgesamt 27 Scheiben abgegeben. Hier konnte sich Michael Schosser mit 71 Ringen die Schützenscheibe sichern. Der 2. Platz ging an Michael Guter mit 67 Ringen, gefolgt von Simon Brugger mit 64 Ringen.

Abschließend bedankt sich die Feuerwehr Erolzheim nochmals beim Schützenverein Kirchberg und dem Organisator Kima für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Wir hoffen wieder auf viele Schützen wenn es 2018 wieder heißt: "Schützenkönig gesucht!"