Unklare Rauchentwicklung an Gebäude

Heute wurden wir gegen die Mittagszeit mit unserem Löschzug zu einer unklaren Rauchentwicklung an einem Einfamilienhaus nach Kirchdorf alarmiert.

Bei Ankunft mussten wir feststellen, dass ein Schwelbrand in der Außenwand eines Holzhaus ausgebrochen war. Die Ursache hierfür ist nicht bekannt. Wir öffneten zusammen mit den Feuerwehren Kirchdorf und Oberopfingen die Außenwand des Gebäudes und löschten die Glutnester ab. Außerdem kontrollierten wir das Gebäude auf Personen und weitere Glutnester und belüfteten dieses.

Auch an der Einsatzstelle war der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen aus Erolzheim und Memmingen sowie zwei Funkstreifenwagen der Polizei.

POL-UL: (BC) Kirchdorf - Asche brennt durch
Hoher Schaden entstand am Montag bei einem Brand in Kirchdorf.

 
 

Ulm (ots) - Der Nachbar eines Hauses in der Gewerbestraße roch gegen 12 Uhr einen Brand. Er schaute nach und sah, dass die Verkleidung des Nachbarhauses in Flammen stand. Er verständigte sofort die Feuerwehr. Die löschte die Flammen schnell. So konnte sich der Brand nicht weiter ausbreiten. Dennoch entstand Sachschaden von rund 25.000 Euro. Ursache des Brandes könnte nach Ansicht der Polizei der sorglose Umgang mit Asche sein. Die Ermittler vermuten aufgrund der Spuren, dass Bewohner des Hauses Asche in einen Kunststoffeimer füllten. Den stellten sie anschließend wohl auf die Holzterrasse. Die ging in Flammen auf, dann die Fassade.