Einsätze

Zu einem Heckenbrand nach Tannheim wurden wir heute mit dem Löschzug alarmiert. Noch während der Anfahrt konnte von den Kameraden aus Tannheim Entwarnung gegeben werden, der Brand sei unter Kontrolle, und vor allem Stand die Hecke nicht direkt an einer Wohnbebauung.
Auf dem höchsten Punkt in Erolzheim, dem Standort der Bergkapelle, befand sich ein Tier in einer misslichen Lage. Ein aufmerksamer Beobachter entdeckte das hilflose Schaf und alarmierte zur Rettung die Feuerwehr.
Wir wurden heute auf Nachforderung der Einsatzleitung nach Oberopfingen gerufen. Eine mit drei Personen besetzte Propellermaschine war auf der Gemarkung Kirchdorf in ein Waldgebiet gestürzt.
Aufgrund der leichten Rauchentwicklung welche sich bei einem kontrollierten Lagerfeuer am westlichen Ortsrand bildete, wurden wir mit dem Alarmstichwort "Flächenbrand" alarmiert.
Am späten Abend wurde Vollalarm wegen eines Brandes bei einer Firma in Rot/Rot-Zell ausgelöst. Neben unserem Löschzug wurde auch Gemeindealarm in Rot an der Rot ausgelöst und ein weiterer Löschzug aus Ochsenhausen alarmiert.
Aufgrund des Unwetters stand in einem Keller im Ortsgebiet ca. 20cm Wasser.
Mittels Tauchpumpe und Wassersauger nahmen wir das Wasser auf.
Zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Gerätes wurden wir mit einem Zugalarm alarmiert. Eine Strohballenpresse wurde von uns abgelöscht und der entstehende Flächenbrand eingedämmt.
Bei den sehr heißen Temperaturen war dies ein sehr anstrengender Einsatz.

Seiten