Einsätze

Zur Mittagszeit ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen auf der L299 im Bereich der BAB-Auffahrt Dettingen Richtung Memmingen. Wir wurden mit dem Hilfeleistungszug alarmiert.
Eine ausgelaufene Flüssigkeit unter einem LKW-Anhänger im Realschulweg entpuppte sich nicht als Ölspur. Wir konnten somit ohne weitere Aktion wieder einrücken.
Zwischen der Raststätte Illertal West und der Ausfahrt Dettingen ist am späten Abend ein PKW alleinbeteiligt von der Autobahn abgekommen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte starker Regenfall. Wir wurden mit Stichwort Verkehrsunfall alarmiert und rückten mit dem Hilfeleistungszug aus.
Zusammen mit der FF Kirchberg wurden wir heute morgen zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen Kirchberg und Gutenzell alarmiert.
Ein PKW war alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen und hat sich überschlagen, der Fahrer wurde hierbei schwer eingeklemmt.
Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Feuerwehr Erolzheim am Abend: Eine ausgebrochene Schafherde suchte sich ausgerechnet eine Straße als Tummelplatz aus.
Erneut wurden wir auf die K 7580 zwischen Erolzheim in Richtung Edelbeuren zur Beseitigung von Verkehrshindernissen alarmiert. Aufgrund eines Starkregens wurde Kies auf die Fahrbahn geschwemmt.

Wir reinigten die Fahrbahn damit die Verkehrssicherheit wieder gegeben ist.

Kurz nach der Ausfahrt Berkheim ist ein PKW alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug durchbrach den Wildschutzzaun und kam im Gebüsch zum stehen.
Zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich wurden wir nach Berkheim Ortsteil Illerbachen alarmiert, dort kam es auf der Strecke nach Egelsee zu einem Frontalzusammenstoß.
Aufgrund des Alarmstichwortes "Vollalarm Technische Hilfe" rückten wir mit dem Hilfeleistungszug aus.
Zur Unterstützung der Kameraden aus Rot an der Rot wurden wir heute früh nach Zell alarmiert. In einem holzverarbeitenden Betrieb war eine starke Rauchentwicklung aus einem Schacht für die Hackschnitzelzuführung bemerkt worden.
Ein starker Landregen schwemmte erneut Kies auf die Landesstraße zwischen Erolzheim und Edelbeuren. An dieser unübersichtlichen Stelle ist dies eine besondere Gefährdung für die Verkehrsteilnehmer. Mit Kräften vom vorangegangen Einsatz wurde die Straße gereinigt.

Seiten