Einsätze

In der Altstadt von Biberach kam es am Abend des 10.03.2017 erneut zu einem Gebäudebrand. Da sich de Einsatzstelle wieder in der engen Bebauung befand und die ersten Meldungen von offenem Feuer handelten wurde sofort Großalarm für die Feuerwehr Biberach ausgelöst.

Heute Abend wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Kreisstraße zwischen Erolzheim und Kirchdorf alarmiert.

Wir wurden heute morgen zu einer Pflegeeinrichtung in Erolzheim alarmiert. Hier hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte konnte rasch Entwarnung gegeben werden.
In der Altstadt von Biberach kam es zu einem Brand.
Aufgrund der Anzahl der alarmierten Einsatzkräfte erfolgt 
ebenfalls die Alarmierung  des Führungsstab.
Der Führungsstab nahm daraufhin seine Arbeit in Einsatznähe auf.
Eine ausgelöste Brandmeldeanlage ließ uns kurz nach Mitternacht in das Erolzheimer Industriegebiet fahren.
Mitarbeiter der anwesenden Nachtschicht haben die Anlage bei unserem Eintreffen bereits zurückgesetzt.
Wir rückten demnach zeitnah wieder ein.
Um die Mittagszeit alarmierte uns die ILS Biberach mit einem Vollalarm auf die Autobahn. Aufgrund des Einsatzstichworts "eingeklemmte Person " rückten wir mit unserem Hilfeleistungszug aus. Bereits auf der Anfahrt konnte durch den Rettungsdienst Entwarnung gegeben werden.
Wir wurden heute durch die ILS Biberach zu einem Verkehrsunfall auf die A7 gerufen. An der Ausfahrt Berkheim in Fahrtrichtung Nord hatten sich mehrere Verkehrsunfälle ereignet. Insgesamt waren sechs Fahreuge beteiligt.
Eine vermisste Person in Kirchdorf/Iller führte am Freitagabend zu einer großangelegten Suchaktion in Zusammenarbeit verschiedener Rettungsdienste, Polizei und Feuerwehr.
Die Erolzheimer Feuerwehr stellte den Einsatzleitwagen und weitere Fahrzeuge und Mannschaften.
Wir wurden heute zur Verkehrsabsicherung auf die Autobahn A7 zwischen die Anschlussstellen Berkheim und Dettingen in Fahrtrichtung Norden alarmiert.


Wir wurden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb alarmiert. Nach erster Erkundung stellte sich heraus, dass die Anlage durch Reinigungsarbeiten ausgelöst wurde. Somit war ein Eingreifen von unserer Seite nicht notwendig.

Seiten