Einsätze

Mit einem Vollalarm wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehr Detttingen nach Kleinkellmünz alarmiert. Dort hatten die Bewohner eines Wohngebäudes im Keller Gasgeruch wahrgenommen. Bei unserem Eintreffen war die Feuerwehr Dettingen bereits bei der Erkundung und hatte den Gashaupthahn geschlossen.
Gegen die Mittagszeit wurden wir mit einem Kleinalarm nach Kirchdorf an der Iller alamiert. In einem Mehrfamilienhaus in dem auch eine Arztpraxis untergebracht ist gab ein Rauchmelder akustisches Signal.
Heute morgen wurden wir mit einem Kleinalarm zusammen mit der Feuerwehr Kirchberg zu einer unklaren Rauchentwicklung zwischen Kirchberg und Dettingen alarmiert. Ein Anrufer, der auf der nahegelegenen Autobahn unterwegs war, meldete eine schwarze Rauchsäule.
Durch einen technischen Defekt verlor ein Fahrzeug zwischen Dettingen und Berkheim Diesel.
Von uns wurde, mit Unterstützung der Feuerwehr Dettingen, auf der kompletten Strecke Ölspurwarnschilder aufgestellt.
Die Polizei forderte uns heute morgen über die Intergrierte Leitstelle in Biberach zu einer Türöffnung im Ortsgebiet an.

Zur Hauptverkehrszeit am Freitagnachmittag wurden wir zur Absicherung eines Verkehrsunfalls auf die Autobahn A7 gerufen.

Aufgrund eines technischen Defekts wurde heute morgen an einem LKW der Dieseltank beschädigt. Dadurch entstand ein Leck, über welches Diesel aus dem Tank gelangte. Der LKW war am Ortsausgang Erolzheim Richtung Kirchberg unterwegs.
Wir wurden heute nachmittag zusammen mit den Feuerwehren Kirchdorf und Oberopfingen aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Eine Melderlinie in einem Kellergeschoß eines Bürogebäudes hatte ausgelöst. Bei der Erkundung konnte dann rasch Entwarnung gegeben werden.
Heute am frühen Morgen wurden wir mit einem Vollalarm nach Waldenhofen, Gemeinde Kirchdorf an der Iller, alarmiert.
Bei unserer Ankunft stand ein alleinstehendes Betriebsgebäude einer Biogasanlage in Vollbrand.
Im Ortsbereich verlor ein LKW aufgrund einer defekten Leitung Hydrauliköl. Von uns wurde die Einsatzstelle abgesichert und das Hydrauliköl aufgenommen. Desweiteren wurde die Beschilderung mit Ölspurwarnschildern vorgenommen.

Seiten